twitter instagram facebook youtube 

Newsletter

Psychologists/Psychotherapists for Future

psy4f_logos

Liebe*r Newsletter-Leser*in,

es fühlt sich surreal an, dem gewohnten Alltag nachzugehen, während ein Teil der eigenen Gedanken sich auf Krieg und Flucht richtet. Auf die gefährliche Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Oder auf den neuen IPCC-Bericht, der deutlich wie nie rasches Handeln fordert. Das alles können und wollen wir nicht ausblenden. Dennoch schauen wir heute nicht auf die große politische Bühne, sondern nach „innen“ - wir laden dich herzlich ein zu einer kleinen Tour hinter die Kulissen der Psy4F.
Demobanner Gemeinsames Problem
Wie funktionieren wir als Gemeinschaft? Was haben wir für kreative Ideen, auch hinsichtlich des anstehenden Klimastreiks? Was macht es mit uns, unsere jeweiligen Fähigkeiten einzubringen und weiterzuentwickeln? Können leise Psycholog*innen und Psychotherapeut*innen lernen, laut und öffentlichkeitswirksam zu sein? Auch wenn unsere Aktivitäten inzwischen so vielfältig sind, dass nicht alle zu Wort kommen können, wünschen wir dir viel Spaß beim Entdecken und Staunen über unsere unterschiedlichen Facetten.

Was war?

Ansteckung erwünscht:
Am 05.02.2022 fand die erste von uns organisierte Kundgebung gemeinsam mit den Red Rebels statt. Die Aktion in Münster vor dem Oberverwaltungsgericht galt dem Erhalt des Dorfes Lützerath. Eindrücklich zeigt sich hier, wie Ideen und Herzensangelegenheiten verschiedener Menschen zu einer öffentlichkeitswirksamen Aktion führen. Bemerkenswert: Die beteiligten Psy4F haben sich überregional für das Thema Lützerath vernetzt und sind von überall her nach Münster angereist. Die Reden der Psy4F zum Nachhören gibts hier.
Kundgebung_Nici_Monika
Hinter den Kulissen 1
Seit Februar 2022 sind wir ein eingetragener Verein, Mitglied werden kannst du voraussichtlich ab April! Endlich ist es so weit: Viele Stunden Arbeitszeit sind bereits in das Vorhaben geflossen, um unsere wunderbare Graswurzelbewegung mit dem (nicht ganz so wunderbaren) Vereinsrecht zusammenzubringen. Seit Februar 2022 sind wir ein eingetragener Verein. Der Admin-Kreis (auf dem Foto und hier zu sehen) traf sich - ebenfalls im Februar - in Hannover, um die nächsten Schritte und Aufgaben zu besprechen (Mitglieder- und Passwortverwaltungssoftware, Versicherungen, Datenschutz, Steuerfragen, Wahlvorbereitungen). Außerdem haben wir jetzt ein richtig tolles Spenden-Tool auf unserer Website. Wir halten dich auf dem Laufenden!
signal-2022-03-15-085821
Hinter den Kulissen wird nach wie vor eifrig an neuen Workshops und Vorträgen gefeilt. Es gibt dankenswerterweise Vorlagen, die andere Psy4F nutzen können und die Möglichkeit, das Schwarmwissen der Gruppe zum gewünschten Thema zusammenzutragen. Trotz aller gegenseitiger Unterstützung entsteht schnell das Gefühl, die eigene Komfortzone zu verlassen – und hinterher begeistert festzustellen, dass die Resonanz unglaublich positiv ausfällt. Lass dir die Gelegenheit nicht entgehen, zwei unserer aktuellen Vorträge nachzuschauen: Auf „unseren“ ersten TEDx-Talk "How your climate emotions can save the world" sind wir besonders stolz, und mit "Von Wissen zu Handeln" erhältst du viel Input, dich selbst zu engagieren. Dir sind Vorträge in Präsenz lieber? Einige Psy4F bringen sich als Dozierende an der Volkshochschule in Klimafit-Kurse ein, vielleicht auch in deiner Nähe?
TEDx_Katharina Van Bronswijk
Logo Podcast
Illustrator: Jai Wanigesinghe
Serienjunkies aufgepasst: Unser Psy4F-Podcast Klima im Kopf ist seit dem 16. März mit neuen Folgen aus der Winterpause zurück! Immer alle zwei Wochen mittwochs werfen wir einen psychologischen Blick auf verschiedene spannende Themen der Nachhaltigkeit. Es geht z.B. um Mobilität und Konsum oder um Fragen wie "Wie können wir nachhaltige Entscheidungen treffen?" und "Was ist eigentlich der ökologische Handabdruck?". Also hör gerne rein und teile die Folgen mit deinen Kolleg*innen und Freund*innen. Wir freuen uns immer über neue Zuhörer*innen!
Du findest den Podcast auf allen gängigen Podcast-Apps oder z.B. hier.
signal-2022-03-15-074744_001
Eine gute Möglichkeit, Menschen über 60 mit dem Thema Klima zu erreichen, ist die von den Grandparents und Parents for Future initiierte Wartezimmerzeitschrift „Genug gewartet“. Verschiedene for-Future-Bündnisse, auch wir, haben Artikel beigetragen. Ziel ist, diese in möglichst vielen Wartezimmern auszulegen. Nicht länger warten: Die zweite Ausgabe einfach hier herunterladen oder bestellen und an Praxen verteilen!

Blick auf uns selbst: Die Antirassismus-AG (AntiRa) möchte innerhalb der Psy4F für die sozialen Dimensionen der Klimakrise sensibilisieren. Dazu fanden 2022 schon zwei Projekte statt: Zum einen wurde ein Input zu Klimagerechtigkeit und Critical Whiteness angeboten. Der Input war so anregend, dass die Diskusson der Inhalte noch mehr Platz brauchte. So trafen sich die Teilnehmenden erneut, um sich kritisch mit dem eigenen weiß-sein zu beschäftigen und sich den eigenen Privilegien und ihrer Rolle in der Klimagerechtigkeitsdebatte bewusst zu werden. Zum anderen las eine Gruppe gemeinsam das Buch Exit Racism von Tupoka Ogette und diskutierte in vier Sessions im Januar und Februar über das Gelesene.

Was wird? Was ist neu?

Der globale Klimastreik braucht dich.
Am 25.03. ist Klimastreik und du kannst dabei sein!
Dabei sein kannst du so, wie es für dich passt: Viele Menschen darauf aufmerksam machen, dich hinter den Kulissen um Plakate kümmern oder mitten im Geschehen stehen. Riesige Projekte brauchen viele Menschen, die ihren Teil beitragen. Hier kannst du nachsehen, welche Aktionen in deiner Nähe geplant sind. Am besten, du bringst deine Freund*innen und Familie mit!
Im letzten Jahr waren in über 90 Ländern Millionen Menschen gleichzeitig auf der Straße.
Welche Rolle spielen dabei die Psy4F als kleiner Teil der for Future-Familie in Deutschland? Ganz prakisch überlegen wir, wie der Klimastreik für alle ein guter Ort sein kann. Zum Beispiel, indem die Kinder-und-Jugend-AG Empfehlungen entwickelt, wie Kinder auf Demos gut mitgedacht werden können.
signal-2022-03-20-230413_001
Übergeordnet sehen wir als eine unserer Aufgaben, Aktive beim emotionalen Umgang mit der Klimakrise zu unterstützen. Das ist wichtiger denn je: Klimakrise ist jetzt. Jetzt ist auch schon ganz schön lange Corona und jetzt ist auch noch Krieg. Diese Gleichzeitigkeit der Krisen überfordert, und das ist okay. Es ist auch okay, traurig, verzweifelt und wütend zu sein. Wir wollen ermutigen, diese Gefühle wahrzunehmen. Auch mit anstrengenden Gefühlen ist so ein Klimastreik der richtige Ort für dich. Du kannst dort die Erfahrung machen, in einer Gruppe zu sein, die sich den gleichen Herausforderungen stellt. Das kann befreien und beim Durchhalten helfen. Alle Gefühlslagen sind erlaubt, bring sie auf die Demo mit und leiste einen kleinen, aber wertvollen Beitrag zu dringend notwendigen Veränderungen!
Demo_SteffiP-2021-09-24
Vom 04. - 06. Mai findet in Halle und Leipzig ein bundesweiter Kongress zur Nachhaltigkeitsbildung statt. Auch wir als Psy4F sind mit einem Workshop dabei und mit einer Podiumsdiskussion vertreten. Es erwarten dich außerdem Impulsvorträge und ein Bildungsmarkt. Hier kannst du dich informieren und anmelden.
Es wird einen 2. Bundeskongress geben. Merk dir dafür schon mal das erste Septemberwochenende (02.-04.09.2022) vor. Wir wollen uns dieses Mal in Augsburg treffen, um Input zu bekommen, uns gegenseitig zu vernetzen und AG-Treffen live abzuhalten. Das Orga-Team ist hoch motiviert und hat gerade die etwas mühselige Suche nach geeigneten Veranstaltungsräumen für eine Teilnehmerzahl von bis zu 100 Personen beendet. Auch dieses Mal soll es uns an einem schönen Rahmen, leckerer Verpflegung und Austauschmöglichkeiten nicht mangeln. Bald schon wird es mehr Informationen geben. Behalte dazu gerne unsere Homepage im Auge.
Großer Schritt nach über einem Jahr der Vorbereitung: Konfliktmoderation4future geht an den Start! Wir bieten in Kooperation mit anderen Initiativen wie KURVE Wustrow und der Werkstatt für Gewaltfreie Aktion Baden mit Unterstützung vom Movement Hub kompetent und kostenlos Unterstützung bei Konflikten in Klimagruppen an.
Für Kurzentschlossene: Der offizielle Launch mit Projektvorstellung und Einführung in die Konfliktmoderation findet am 23.03. um 19:30 Uhr online statt. Anmeldung unter kontakt@k4f.info.
signal-2022-03-15-074744_002

Psy4F in den Medien

Es freut uns, dass wir Psy4F in den Medien immer präsenter werden. Im Folgenden haben wir eine kleine Auswahl an Beiträgen für dich zusammengestellt:
“Wo wollen wir hin?” - Interview mit Katharina van Bronswijk für Greenpeace
"Wie weit darf Klimaprotest gehen?" - Feature 'Neugier genügt' mit Felix Peter
"KlimaAlarm: Sind wir noch zu retten?"- WDR-Flutkatastrophen-Doku mit kurzen Statements von Katharina van Bronswijk
"Klima, Corona, Ukraine: Wie erkläre ich meinem Kind die Krisen?" - Interview mit Felix Peter und Katharina van Bronswijk für die Deutsche Welle
Auf den Geschmack gekommen? Dann schau unbedingt auf unserer Homepage vorbei - hier findest du noch viele weitere spannende Artikel, Interviews und vieles mehr.

Kennst du schon...

...die Regionalgruppe Düsseldorf?
Unsere Düsseldorfer Kolleg*innen haben im Januar 2022 mit anderen lokalen For-Future-Gruppen einen Ausstellungsraum zum Thema "Nichts als Zukunft" im Kunstmuseum K20 in Düsseldorf mitgestaltet. Im sogenannten OPEN SPACE wurden viele Demoplakate aufgehängt, Infostände gebaut und mehrere künstlerische Skulpturen präsentiert. Die Psy4F trugen Informationsblätter zu Verdrängungsmechanismen bei und bauten ein tolles Ausstellungsstück mit einer interaktiven Waage und Playmobil-Figuren auf, um den Besucher*innen die sozialen Kipppunkte näherzubringen. Die Anzahl der Playmobil-Figuren repräsentiert dabei die Bevölkerung. Je mehr Figuren in das Körbchen namens "Klimabewusstsein" gelegt werden, also je mehr Menschen in der Bevölkerung Klimabewusstsein erlangen, desto stärker wird das Gewicht gegenüber dem Körbchen namens "Klimakrise" und bringt schließlich die Waage zum Kippen. Vor allem Kinder wurden von den Spielfiguren angezogen und dementsprechend konnten sich sehr wertvolle Gespräche mit den Eltern entwickeln. Dabei kamen viele neue Ideen für weitere Projekte und Kooperationen auf!
RG Düsseldorf K20 Open Space

Wie kann ich selbst aktiv werden?

Wir können deine Spende gut gebrauchen, um unsere Ideen umzusetzen!

Spread the word!
Teile oder like unsere Inhalte auf Facebook, Instagram, Twitter oder Youtube, um immer mehr Leute über psychologische Mechanismen in der Klimakrise aufzuklären. Damit trägst du zu einer größeren öffentlichen Zustimmung zur Klimagerechtigkeit bei und machst so das Thema für politische Akteur*innen relevanter.
Klimastreik_Alte_Brücke
Wenn du Inhalte lieber hörst, dann abonniere und teile unseren Podcast!
Ich will mehr!
Zweimal im Monat kannst du montags von 19:00 bis 20:30 Uhr an einer Achtsamkeitsgruppe für Engagierte teilnehmen. Der nächste Termin ist am 28.03. zum Thema "Ist Schönheit sexistisch?". Mitmachen kannst du über Telegram.

Du willst selbst bei uns mitarbeiten? Du brauchst kein Vorwissen oder Erfahrung um loszulegen. Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob und wie du dich einbringen willst, nimm an einem unserer „Onboarding“-Treffen teil. Dort lernst du mehr über unsere Strukturen und Arbeitsweisen und erhältst Unterstützung, die dir den Einstieg erleichtern kann. Die Termine sind online und jeweils sonntags von 11.00 bis 12:30 am 24.04., 12.06., 24.07., 04.09., 16.10. und 27.11. Schreib einfach eine kurze Mail an mitarbeit@psychologistsforfuture.org um dich anzumelden und du erhältst einen Zoom-Link zu dem gewünschten Termin. Wir freuen uns auf dich!

Geht‘s konkreter?
Alle unsere AGs freuen sich über Zuwachs, so zum Beispiel:
  • Die AG Social Media sucht Unterstützung, insbesondere bei der Gestaltung des Instagram-Accounts.
  • Die AG Klimakrise in Therapie & Praxis hat das Ziel, Materialien und Hilfestellungen für Therapeut*innen zu entwickeln und sucht Menschen, die sich für die Schnittpunkte von Psychotherapie und Klimakrise interessieren.
  • Die AG Gesprächsrunden sucht Unterstützung bei der Leitung von Online-Gesprächsrunden zum emotionalen Austausch (immer am 21. des Monats). Die Leitung erfolgt immer zu zweit, eine Hospitation ist möglich.
  • Die AG Podcast sucht Menschen, die helfen wollen, den Podcast zu bewerben, um seine Reichweite zu vergrößern.
  • Die neue AG Online-Redaktion möchte auf unserer Homepage von aktuellen wissenschaftlichen Themen berichten und sucht Unterstützung von Menschen, die sich für Wissenschaftskommunikation interessieren.
  • Die AG Selbstorganisation sucht A&O-Psycholog*innen, die dabei helfen möchten, die Arbeitsprozesse in den AGs und RGs zu unterstützen.
  • Die AG Kommunikation vermittelt kommunikationspsychologisches Wissen intern und extern und sucht dafür Menschen mit Expertise.
  • Die im Aufbau begriffene AG Neustart Wirtschaft sucht Unterstützung, gerne von Menschen mit wirtschaftspsychologischem Hintergrund oder mit Erfahrung in Unternehmensberatung.
  • Die AG Unterstützung sucht Mitstreiter*innen. Du hast Lust Aktivist*innen zu beraten, i.d.R. online, dabei unkompliziert dein psychologisches Fachwissen einzubringen und Teil einer toll arbeitenden Gruppe zu werden? Wir machen Intervision, interne Fortbildung, Orgarunden und ab und zu auch Quatsch. Wir suchen insbesondere Psycholog*innen mit Erfahrung in Mediation und Konfliktbegleitung.
  • Die AG Unterstützung freut sich zudem über Personen mit Erfahrung in Mediation und Konfliktbegleitung für die neue Konfliktmediator*innen-Gruppe.
Hier war direkt etwas für dich dabei?
Dann melde dich unter: mitarbeit@psychologistsforfuture.org.
psy4f_logos